Rettung

Im Urlaub auf Zypern machten wir Bekanntschaft mit einer Meeresschildkröte, die in einer misslichen Situation war… Die Ärmste hatte eine Nylon-Angelschnur verschluckt. und sich sozusagen selber „aufgefädelt“. An beiden Enden der Schildkröte, deren Alter auf ca. 40 Jahre geschätzt wurde, war die Nylonschnur zu sehen.

1305_PHI_1000757
Meeresschildkröte, Seaturtle

Ein aufmerksamer Schwimmer mit Taucherbrille hatte sie jenseits der Felsen unserer Hotelbucht im Meer schwimmend entdeckt und beim Beobachten das Dilemma erkannt. Kurzerhand brachte er das arme Reptil mit an Land.

Am Kiosk für den Wassersport hatten die Vermieter gleich eine Liste mit der Notrufnummer der Schildkröten-Stationen zur Hand. Der Tierarzt konnte die Schildkröte aber erst am nächsten Tag versorgen. In der Zwischenzeit wurde sie natürlich von vielen Gästen bestaunt und von aufmerksamen Kindern immer wieder mit kühlem Meerwasser umspült. Damit sie nicht ganz so trostlos rumlag gab es sogar zwei Schwimmausflüge in unserer Hotelbucht.

Am folgenden Tag konnte der Arzt feststellen, dass Sie zwar die Schnur, aber keinen Angelhaken o.ä. mit verschluckt / „verdaut“ hat. Die Schnur konnte vorsichtig entfernt werden. Danach wurde sie wieder in die Freiheit entlassen und wird hoffentlich noch lange im Mittelmeer schwimmen und zur Ei-Ablage an einen der schönen Strände zurückkehren.

Auf Zypern gibt es für die Meeresschildkröten mehrere Schutzprojekte. Wer dazu mehr erfahren möchte kann z.B. mal hier reinklicken: http://sea-turtle-conservation.net

Advertisements

2 Kommentare zu „Rettung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s